< *Waspo 98 holt noch einen Supercup*
20.11.18 14:38 Alter: 22 Tage

Offene Landeskurzbahnmeisterschaften 2018

Sven Schwarz bricht zwei Landes- und deutsche Altersklassenrekorde


Auf den offenen Landeskurzbahnmeisterschaften in Hannover traten 44 Aktive von w98 insgesamt 270 mal an den Start und das äußerst erfolgreich: Insgesamt 16mal holten sich die Schwimmer den Landestitel in der offenen Wertung und 32 mal den Landesjahrgangstitel. Von den insgesamt 9 angetretenen Staffeln über 4x50 m Lagen und 4x50 m Freistil schlugen sechs Staffeln als Erste an.

Inga Fehlhaber und Anna Friedrich dominierten die Rückenstrecken: Über 50 m Rücken sicherte sich Inga in nur 0:29,63 den ersten Platz in der offenen Wertung, Anna gewann über 100 m (1:02,08) und 200 m (2:15,10) Rücken die offene Wertung. Außerdem gewann Anna Friedrich über 200 m Freistil in 2:04,76. Ebenfalls stark auf den Freistil-Strecken präsentierte sich Sára Safrankó: Im Endlauf über 50 m Freistil schlug sie als Zweite an, über 100 m Freistil als Dritte.

Philipp Brandt gewann den Landestitel über 50 m Brust (0:28,27) und den Vizemeister über 100 und 200 m Brust. Hier schlug Ruben Reck mit 1:00,43 (100 m) und 2:12,42 (200 m) knapp vor Philipp an. Ruben gewann ebenfalls über 200 m Lagen in 2:00,79. Über 100 m Lagen gewann Maik Lüdtke den Landestitel in 0:57,31; über 50 und 100 m Schmetterling war keiner so schnell wie Jan Hesse.

Die Freistil-Strecken wurden ebenfalls von W98-Schwimmern dominiert: Markus Kriks gewann mit persönlicher Bestzeit das Finale über 100 m Freistil (0:51,26), über 400 und 800 m Freistil schlug er als Zweiter in der offenen Wertung an. Über 200 m Freistil gewann Marcel Stöwer mit 1:52,35.

Last but not least: Überragend stark präsentierte sich Sven Schwarz: Er gewann die 400 m Freistil in 3:52,28, die 800 m in 7:48,79 und die 1500 m in nur 14:48,62 Minuten. Damit stellte er über 800 m und 1500 m Freistil jeweils einen neuen Landes- und deutschen Altersklassenrekord auf, wobei die alte 800 m-Bestmarke 38 Jahre Bestand hatte.

In den Jahrgangswertungen erreichten über die oben genannten hinaus weitere Schwimmer Platzierungen auf dem Treppchen: Greta Marlene Kolbeck (2003), Florian Quappil (2004), Alexander Sidorkin (2003), Finn Bölck (2002), Tom Reuther (1999), Lisanne Sophie Löffler (2005), Gretha Grimsehl (2002), Alexander Otto (2003), Niklas Brandes (2002), Nikita Schewz (2003), Finn Reeger (2002), Jennifer Scheck (2003), Mikael Guliyev (2002), Nico Joe Jung (2004), Lara Azemovic (2005), Lena Sophie Klar (2002) und Silas Dalig (2003). Details dazu auf der Internetseite des LSN (http://www.lsn-info.de/details/landeskurzbahnmeisterschaften-2018-im-stadionbad-hannover-4644/).

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Erfolgen!


 
© Wassersportfreunde 2012